PFE Indikator bei Gold, ebenfalls Anschlag oben, Ziel im oberen Chart ersichtlich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

PFE Indikator bei Gold, ebenfalls Anschlag oben, Ziel im oberen Chart ersichtlich

Beitrag von Admin am So 28 Feb 2016 - 8:54

[Es ist nur Moderatoren erlaubt, diesen Link zu sehen]


Zuletzt von Admin am So 28 Feb 2016 - 8:57 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 11352
Anmeldedatum : 27.09.12

http://streiffi.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: PFE Indikator bei Gold, ebenfalls Anschlag oben, Ziel im oberen Chart ersichtlich

Beitrag von Admin am So 28 Feb 2016 - 8:55

'''Grundlagen: '''Polarized Fractal Efficiency (PFE), ist das Fragezeichen in Ihrem Gesicht ähnlich groß wie bei mir, als ich begann, für diesen Beitrag zu recherchieren?? Kein Wunder, einige der bekannten Indikatoren – Erfinder wie T. CHANDE, J. EHLERS oder D. DORSEY sind nicht nur exzellente Trader, sondern auch Physiker, Mathematiker oder Ingenieure.

Auch H. HANNULA ist Ingenieur und Trader mit über 35 Jahren Erfahrung in den Märkten.
Einige seiner Veröffentlichungen und einige Lehrgänge, die er entwickelt hat, beschäftigen sich mit dem Zusammenhang zwischen der fraktalen Geometrie und den Kursbewegungen an den Finanzmärkten.
Die fraktale Geometrie, entwickelt von B. MANDELBROT, beschäftigt sich mit der Beschreibung, Berechnung und Erforschung von chaotischen Systemen. Diese produzieren Bilder, die mit der althergebrachten euklidischen Geometrie der geraden Linien, Dreiecke und Würfel nicht mehr zu beschreiben und erforschen sind. MANDELBROT entwickelte neue Verfahren, um solche fraktalen Muster untersuchen zu können.
H. HANNULA machte sich an die Arbeit, diese neuen Möglichkeiten für die technische Analyse nutzbar zu machen.
Als Ergebnis präsentierte er den PFE im Januarheft 1994 des US – Magazins TAS&C.
Der PFE hat die Aufgabe, die Effizienz einer Kursbewegung zwischen zwei Referenzpunkten zu untersuchen. Als Referenzpunkte gelten dabei der aktuelle Schlusskurs des Basistitels und der Kurs am Beginn der Berechnungsperiode. Ab hier berechnet der PFE die absolute Entfernung zwischen diesen beiden Punkten und als nächstes mit Hilfe der fraktalen Geometrie die Länge des wirklichen Weges, den der Kurs im Betrachtungszeitraum genommen hat. Je weiter dieser zurückgelegte Weg ist, umso weniger effizient war die Bewegung. Je kürzer der zurückgelegte Weg war, umso effizienter war die Bewegung. Dabei wird unterstellt, dass in einer starken Trendbewegung die Kurse sehr effizient von einem Punkt zum nächsten laufen, während sie in schwachen Trendphasen stärker schwanken und somit längere Wege zurücklegen. In '''Abb.1''' habe ich einen starken Trend markiert; Sie sehen, dass die Kurse sehr zielgerichtet vom Anfangs- zum Endpunkt des Berechnungszeitraumes gelaufen sind.

In '''Abb.2''' sehen wir eine Seitwärtsphase, in der die Kurse unter starken Schwankungen den Berechnungszeitraum durchlaufen haben. Die Bewegung in '''Abb.1''' ist wesentlich effizienter als die Bewegung in '''Abb.2''', weil die Kurse einen kürzeren Weg zurückgelegt haben.'''

Berechnung und Parameter: '''Die Berechnung erfolgt hauptsächlich mit Hilfe des Satzes des Pytagoras. Die Länge zwischen den beiden Referenzpunkten sowie die Summe der einzelnen Schlusskurs - zu - Schlusskurs - Längen werden mit dessen Hilfe ermittelt. Um die Effizienz der Bewegung zu ermitteln, werden beide Werte zueinander ins Verhältnis gesetzt.

Die '''Formel''' aus Hannula’s Artikel:
'''
'''
Anklicken zum Vergrößern
'''
'''Sign(Vorzeichen) = positiv, wenn die Kurse im Berechnungszeitraum gestiegen sind
Sign(Vorzeichen) = negativ, wenn die Kurse im Berechnungszeitraum gefallen sind
Wir brauchen ein Parameter für die Länge des Berechnungszeitraumes. HANNULA verwendet hier 10 Tage. Es sind aber auch längere Einstellungen möglich. Das zweite Parameter ist für die Glättung der Indikatorwerte zuständig. Hier werden 5 Tage verwendet. Der Indikator wird mit einem exponentiellen gleitenden Durchschnitt geglättet. Ein drittes Parameter ist für die Skalierung der Indikatorwerte zuständig. Je nach gewählter Berechnungsperiode ist es nötig, diesen Faktor anzupassen.
Der Indikator sollte sich in einer Skalenbreite von 100 bis -100 bewegen. Werte über 40 und Werte unter -40 zeigen jeweils eine hohe Trendeffizienz im entsprechenden Trend an. Werte dazwischen gelten als Niemandsland. Hier herrscht entweder keine trendgerichtete Bewegung vor oder die Kurse laufen in kürzeren Bewegungen als es die Berechnungsperiode erfassen kann.

'''Interpretation:''' Der PFE kann als Oszillator, besser aber als Trendfilter eingesetzt werden.
Liegt er über der Marke 40, zeigt er einen Aufwärtstrend mit effizienter, also geradliniger Bewegung an. Liegt er unter der Marke von -40, zeigt er einen Abwärtstrend mit effizienter, also geradliniger Bewegung an. Je nach gewählten Parametereinstellungen kann der PFE so wertvolle Dienste leisten. Angebracht ist es dazu, sowohl die Berechnungsperiode als auch die Glättungsperiode ausreichend lang einzustellen.
Soll der PFE als Oszillator eingesetzt werden, müssen diese Periodeneinstellungen kürzer gewählt werden. Leider entwickelt der PFE dann viele kleine Hakenmuster, die eine Interpretation der Signale erschwert. E. FLOREK schlägt vor, den PFE als Trailingstop zu verwenden. Eine Position soll solange gehalten werden, bis der PFE seine Extremzone verlässt. In '''Abb.1''' ist zu sehen, dass der PFE in seiner oberen Extremzone verläuft, während er in '''Abb.2''' ständig zwischen beiden Zonen pendelt. '''Abb.3''' zeigt den PFE mit der Einstellung 50/25, seiner Funktion als Trendfilter wird er so auch im längerfristigen Bereich gerecht.


[Es ist nur Moderatoren erlaubt, diesen Link zu sehen]

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 11352
Anmeldedatum : 27.09.12

http://streiffi.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: PFE Indikator bei Gold, ebenfalls Anschlag oben, Ziel im oberen Chart ersichtlich

Beitrag von FIPS am So 28 Feb 2016 - 9:06

Sehr interessant....! Danke!

FIPS

Anzahl der Beiträge : 1108
Anmeldedatum : 01.12.14

Nach oben Nach unten

Re: PFE Indikator bei Gold, ebenfalls Anschlag oben, Ziel im oberen Chart ersichtlich

Beitrag von Admin am So 28 Feb 2016 - 9:07

Formationsvergleich zur vergangenheit sieht so aus


[Es ist nur Moderatoren erlaubt, diesen Link zu sehen]

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 11352
Anmeldedatum : 27.09.12

http://streiffi.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: PFE Indikator bei Gold, ebenfalls Anschlag oben, Ziel im oberen Chart ersichtlich

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten