Betrachtet man das aus charttechnischer Sicht, kann man den Fächerchart verwenden in Gold

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Betrachtet man das aus charttechnischer Sicht, kann man den Fächerchart verwenden in Gold

Beitrag von Vivian664 am Do 22 Jun 2017 - 20:17

100 Unzen sind derzeit etwa 15 EUR Margin.

Wenn der Kurs 1 USD fällt verliere ich 100 USD.

NOCHMAL: bitte erst mit dem Thema beschäftigen.

In Deinem Fall sind 500 EUR weg.

Vivian664

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 01.03.17

Nach oben Nach unten

Re: Betrachtet man das aus charttechnischer Sicht, kann man den Fächerchart verwenden in Gold

Beitrag von qualmis am Do 22 Jun 2017 - 21:05

wenn du es nicht erklären möchtest, preise es doch auch nicht laufend an.
natürlich kann man sich selbst informieren, aber da du ja doch recht häufig erwähnst, wie du handelst, könnte man es dann ja auch einmal richtig erklären. einige würden sich sicher freuen.
falls dann mal wieder fragen aufkommen, kann man darauf verweisen.


cfd handel in einfachen worten ( vorteile ohne frage, kein zeitwertverlust, ausknocken kann man mit nachschiessen umgehen, irgendwann sollte es natürlich mal wieder die Richtung ändern )

hebel 1 zu 100 ( es gibt diverse hebel, teilweise selbst wählbar ,teilweise vorgegeben)

man kauft kontrakte von etwas und hinterlegt dafür 1 prozent des wertes.(hebel 1 zu 100)

in vivians fall
1 unze silber kostet ca. 16,5 usd.
man hinterlegt dann bei seinem broker 0,165 usd.

so kann man mit kleinem einsatz grosse summen bewegen.

sprich
10000 unzen wert ca. 165000 usd
es muss aber nur eine margin von 1650 usd hinterlegt werden,um soviele kontrakte zu kaufen

nehmen wir mal das obige Bsp. long in silber (es gibt natürlich auch short)

100 unzen , man hinterlegt 16,5 usd margin, fällt silber um 1 dollar verliert man 100 usd
10000 unzen, man hinterlegt 1650 usd margin, fällt silber um 1 dollar verliert man 10000 usd

obwohl man nur eine margin von 1650 usd hinterlegt hat.
je nach hebel wird es mehr gewinn/verlust oder weniger.( grösserer hebel mehr risiko/chance und umgekehrt)

der verlust hängt davon ab, ob man einen stop setzt und ob man mit oder ohne nachschusspflicht hat.
ohne nachschusspflicht wird die margin verbraucht und das kapital auf dem cfd konto auch.
wenn das alle ist , wird die position geschlossen.( gibt auch noch andere regelungen aber lassen wir das mal )
mit nachschusspflicht kann man haus und hof verlieren ( schweizer franken war da mal was)

ich hoffe das passt soweit
wenn nicht bitte einwende erheben, dann editiere ich natürlich

qualmis

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 08.02.17

Nach oben Nach unten

Re: Betrachtet man das aus charttechnischer Sicht, kann man den Fächerchart verwenden in Gold

Beitrag von Hopoes am Do 22 Jun 2017 - 21:06

Vivian, Danke, das war auch keinesfalls als Kritik gedacht, sondern eher um zu verstehen, ob ich richtig denke.
Danke und einen schönen Abend noch.

Hopoes

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 08.02.17

Nach oben Nach unten

Re: Betrachtet man das aus charttechnischer Sicht, kann man den Fächerchart verwenden in Gold

Beitrag von Hopoes am Do 22 Jun 2017 - 21:10

Und natürlich auch Danke Qualmis, in meinen 125 Tsd war ich auf eine Goldunze fixiert.
Also nochmal Danke Euch beiden, ich finde auch das so ein Forum ja auch hilfreich sein kann.
Guts Nächtle
Hopoes

Hopoes

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 08.02.17

Nach oben Nach unten

Re: Betrachtet man das aus charttechnischer Sicht, kann man den Fächerchart verwenden in Gold

Beitrag von Vivian664 am Do 22 Jun 2017 - 21:14

Sorry für meine Ungeduld, aber ich hatte das Thema verschiedenen Usern schon mehrfach erklärt.

Und wer keine Zeit aufbringen möchte, sich damit zu beschäftigen, der sollte weder OS noch KO und schon gar nicht CFD handeln.

Vivian664

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 01.03.17

Nach oben Nach unten

Re: Betrachtet man das aus charttechnischer Sicht, kann man den Fächerchart verwenden in Gold

Beitrag von qualmis am Do 22 Jun 2017 - 21:33


daher nun einmal für alle die erklärung

mit dem zeit investieren hast du natürlich recht. die gehört trotzdem in grossem maße dazu.
manchmal ist eine erklärung in eigenen worten, halt hilfreicher, als normtexte von banken und brokern.



qualmis

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 08.02.17

Nach oben Nach unten

Re: Betrachtet man das aus charttechnischer Sicht, kann man den Fächerchart verwenden in Gold

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten